Die Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Kraichtal, Abteilung Münzesheim

Dem Beispiel vieler Gemeinden folgend, entschloss sich die Gemeindeverwaltung Münzesheim im Frühjahr 1938, die damals vorhandene Löschmannschaft durch eine Freiwillige Feuerwehr zu ersetzen. In Anwesenheit des damaligen Kreisfeuerwehrführers Gundel und des Bürgermeisters wurde am 25. März 1938 die „Freiwillige Feuerwehr Münzesheim“ gegründet. Ratschreiber Johann Hörrle übernahm als Wehrführer die Leitung der 50 Mann starken Wehr. Ihm stand als Stellvertreter Heinrich Lepp zur Seite.

Sofort nach der Gründung wurde mit einem regelmäßigen Ausbildungsdienst begonnen und die Wehr binnen kurzer Zeit auf eine erstaunliche Ausbildungsstufe und Schlagkraft gebracht. Als vordringliche Aufgabe wurde die Anschaffung von Löschmaterial und Ausrüstungsgegenständen gesehen, da für die beiden Handdruckspritzen nur ca. 60 m C-Schläuche zur Verfügung standen.

Während der Kriegsjahre musste die Wehr in verschiedenen Einsätzen ihre Bewährungsprobe ablegen. So war sie im Ort selbst im Einsatz, darüber hinaus aber auch in Karlsruhe, Untergrombach und Bruchsal. Nach dem Krieg musste wieder mit dem Neuaufbau begonnen werden.

Albrecht Vetter übernahm 1945 als Kommandant die Führung der Wehr. Als sein Stellvertreter stand ihm Rudolf Thomas zur Seite – welcher von nun an für 30 Jahre als Stellvertreter der Feuerwehr Münzesheim tätig war.

1953 übernahm Willy Greiner das Amt des Kommandanten. Die Geräte wurden durch Neuanschaffung einer weiteren Motorspritze, genügend Schlauchmaterial und Strahlrohre auf einen guten Stand gebracht.

Im Jahr 1963 feierte die Wehr ihr 25-jähriges Jubiläum.

Die bisher größte Brandkatastrophe, die die Feuerwehr Münzesheim zu bewältigen hatte, ereignete sich am Juni 1968 im Oberdorf, als nach einem Blitzschlag 7 Scheunen fast gleichzeitig in Brand gesetzt wurden.

Im April 1969 wurde das nach zweijähriger Planungs- und Bauzeit in Eigenleistung neu erstellte Feuerwehrhaus eingeweiht. Gleichzeitig erfolgte die offizielle Übergabe des neuen Tanklöschfahrzeugs vom Typ TLF 16, welches für die Wehr das erste motorisierte Fahrzeug war und bis 2008 treu seinen Dienst verrichtete.

Mit der Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Kraichtal - im Mai 1974 – wurde die Wehr Münzesheim nahtlos als eine der neun Abteilungen integriert.

1975 übergaben Willy Greiner und Rudolf Thomas ihre Ämter an Lorenz Rehberg als Abteilungskommandant und Werner Schüttler als stellvertretenden Abteilungskommandant. Willy Greiner wurde zum Ehrenkommandanten und Rudolf Thomas zum Ehrenmitglied ernannt.

1979 übernahm Horst Sandbühler, damals erst 21 Jahre alt, als jüngster Abteilungskommandant im Landkreises Karlsruhe die Leitung der Wehr. Im selben Jahr erfolgte die offizielle Gründung der Jugendfeuerwehr Münzesheim.

Anfang der 80er Jahre wurde in Eigenleistung dem Feuerwehrhaus ein Aufenthaltsraum angebaut.

Ab 1985 hatte Walter Ernst das Amt des stellvertretenden Abteilungskommandanten inne.

1988 feierte die Wehr zusammen mit anderen Abteilungen der Feuerwehr Kraichtal 50-jähriges Juliläum. Zu diesem Anlass wurde unter Abteilungskommandant Horst Sandbühler ein neues Löschgruppenfahrzeug vom Typ LF 8 in Betrieb genommen. 1994 wurde dem Aufenthaltsraum eine Küche angebaut.

Von 1990 bis 1995 übernahm Reiner Friedrich den Posten des stellvertretenden Abteilungskommandanten um 1995 Horst Sandbühler als Abteilungskommandant abzulösen. Letzte Amtshandlung von Horst Sandbühler war die Einführung der stillen Alarmierung bei der Generalversammlung 1995. Stellvertreter wurde Reiner Ernst.

Unter der Leitung Friedrichs wurde 1996 das erste Leistungsabzeichen in Bronze errungen.

1997 erwarb die Abt. von der Feuerwehr Ubstadt einen aus eigenen Mitteln finanzierten gebrauchten Mannschaftstransportwagen. Im Rahmen der feierlichen Übergabe wurde Horst Sandbühler aufgrund seiner Verdienste um die Feuerwehr Abteilung Münzesheim zum Ehrenkommandanten ernannt.

Im Jahr 2000 wurden der bisherige Stellvertreter Reiner Ernst zum Abteilungskommandanten und Torsten Krüger als sein Stellvertreter gewählt.

2001 führte die Abteilung zusammen mit dem Heimat- und Museumsverein in dessen Räumen im alten Torwächterhaus eine Ausstellung zur Geschichte der Münzesheimer Wehr durch. In den Jahren 2001 und 2002 nahm eine Gruppe, unter Führung von Torsten Krüger, erfolgreich an den Abnahmen der Leistungsabzeichen in Bronze und Silber teil.

2002 konnte mit Katharina Sommer erstmals eine Frau aus der Jugendfeuerwehr in den aktiven Dienst übernommen werden.

Der Gefahrgutzug Karlsruhe Land Nord wird seit dem Jahr 2004 von Kräften der Abteilungswehr Münzesheim unterstützt. Hier rücken die Feuerwehrmänner zusammen mit der Abteilung Menzingen und der Feuerwehr Karlsdorf-Neuthard zu Gefahrgut- und Umwelteinsätzen im ganzen nördlichen Landkreis Karlsruhe aus.

Seit Frühjahr 2006 ist der Einsatzleitwagen, vom Typ ELW 1, der Freiwilligen Feuerwehr Kraichtal im Münzesheimer Feuerwehrhaus stationiert.

Im Oktober 2006 kam ein Anhänger mit Sonderlöschmittel CO 2 hinzu.

Am 12. September 2006 erfolgte der Spatenstich für das neue Feuerwehrhaus. Das alte Feuerwehrhaus in der Malagstraße war in die Jahre gekommen, mittlerweile zu klein und stark sanierungsbedürftig. So beschloss der Gemeinderat, in der Eppingerstraße am Ortsrand von Münzesheim ein neues modernes Feuerwehrhaus mit Vereinsgebäude zu errichten.

 

Am 4. März 2008 konnte die Abteilung, nach 2 jähriger Planung, ihr neues Löschfahrzeug vom Typ LF 20/16 bei der Fa. IVECO Magirus im Werk Weisweil abholen. Gleichzeitig mit der offiziellen Einweihung des neuen Fahrzeugs wurde das TLF 16/25, nach 39 Jahren im Einsatz, an eine private Sammlung in Knittlingen abgegeben. Das neue LF 20/16 wurde an die besonderen Gegebenheiten und das Einsatzkonzept der Feuerwehr Kraichtal angepasst. So verfügt es über einen Löschwassertank mit 2400 Litern Inhalt, einen 200 Liter Schaummitteltank AFFF mit einer Fire Dos 1000, 7 Atemschutzgeräte (davon 2 Langzeitatmer), eine Wärmebildkamera und ein Geländefahrgestell mit Singlebereifung und Sperren in Längs- und Querrichtung.

Am 1. April 2009 wurde zusammen mit der Abt. Oberöwisheim, jeweils ein neues MTW, auf einem Mercedes Sprinter mit Ausbau der Firma Schäfer eingeweiht. Das LF 8 und der alte MTW wurden veräußert

Die offizielle Einweihung des neuen Feuerwehrhauses mit Vereinsgebäude erfolgte, in einer feierlichen Veranstaltung am 17. Oktober 2009. Mit dem Umzug ins neue Gebäude hatte es ein Ende mit jahrlangen Provisorien. So fanden, neben den Fahrzeugen der Abt. Münzesheim, auch die Sonderfahrzeuge ELW 1 und KdoW einen Platz in der mit 5 Stellplätzen ausgerüsteten Fahrzeughalle. Zudem sind die zentrale Kleiderkammer, das Zentrallager und der Schulungsraum der Feuerwehr Kraichtal im neuen Gebäude untergebracht.

Im Frühjahr 2010 wurden Torsten Krüger zum Abteilungskommandant und Markus Götzl zu seinem Stellvertreter gewählt.